XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX" width="0" style="display:none;visibility:hidden">

Schule

Die Schulen des Bruderhofs versuchen, jedem Kind eine glückliche und konstruktive Kindheit zu ermöglichen. Dazu gehört auch eine gründliche Bildung in den Hauptfächern, abgestimmt mit den jeweils geltenden Gesetzen. Wir unterrichten unsere Kinder auch in handwerklichen und anderen praktischen Fertigkeiten, außerdem Musik und Kunst. Wir fördern freies, unstrukturiertes Spielen, Sportsgeist und Erfahrungen mit der Natur.

Während Erwachsene bei uns dort, wo es notwendig ist, Computer und ähnliche Technologie benützen, haben wir uns entschieden, die Ablenkung, die mit Computern einhergeht, aus den Klassenräumen fernzuhalten. Wenn möglich, sammeln die Kinder Informationen aus Primärquellen. Unsere Schulen laden oft Gäste ein, die den Kindern über ihr Herkunftsland, ihre Kultur oder ihre Arbeit berichten. Wir behandeln aktuelle Ereignisse, so dass Kinder ein breites Wissen von Politik, Wirtschaft und Krisen in der Welt haben. Zusätzlich zu den eigentlichen Schulfächern wird bei uns viel Wert auf Respekt, Selbstdisziplin und eine gute Arbeitsethik gelegt. Am wichtigsten ist allerdings, dass die Kinder ihre Fähigkeit zu lieben entwickeln, indem sie für andere sorgen und ihnen helfen.

A Bruderhof grade school class out on a dock fishing

Weiterführende Schule

Ältere Schüler in den USA, England und Australien besuchen eine weiterführende, mit dem Bruderhof verbundene Schule in ihrem jeweiligen Land. Unsere weiterführenden Schulen sind ähnlich wie private Internate, deren Schüler teilweise vor Ort und teilweise in Bruderhofgemeinschaften in der Nähe leben.

In den USA besuchen alle älteren Schüler die weiterführende Schule in der Mount Academy in Esopus, New York, einem Bruderhof in einem umgebauten Priesterseminar, der eigens gegründet wurde, um unseren Kindern diese Form der Schulbildung zu ermöglichen. In England befindet sich die weiterführende Schule in unserer Beech Grove Gemeinschaft in Kent. In Australien werden die älteren Schüler in der Danthonia Gemeinschaft betreut.

Zusätzlich zu den akademischen Fächern haben die Schüler die Möglichkeit, eine Reihe von Wahlfächern zu belegen, zum Beispiel Theatergruppen, Technik-AGs, gemeinnütziges Arbeiten, traditioneller Tanz, Existenzgründer-Wettbewerbe und Blechbläser-Orchester. Die Schüler nehmen oft an Veranstaltungen teil, an denen auch die staatlichen Schulen der Gegend teilnehmen, etwa Crossläufe oder Umweltwettbewerbe. Schüler aller Altersstufen machen Gebrauch von den Bildungs-, Kultur- und Naturressourcen, die sie auf diversen Ausflügen zu Orten wie New York City oder London erreichen können.

High school students walking in the halls of the Bruderhof high school academy

Nach dem Schulabschluss

Nach der weiterführenden Schule gehen unsere jungen Leute unterschiedliche Wege. Manche besuchen eine Universität, denn in unserer Gemeinschaft sind auch viele Akademiker, etwa Ärzte, Ingenieure, Anwälte und Lehrer. Einige junge Leute werden Ausbildungsberufe oder ein Handwerk erlernen. Andere ziehen vielleicht in eine andere Bruderhofgemeinschaft um oder machen ein freiwilliges Jahr bei einer gemeinnützigen Organisation. Unabhängig davon, welchen Weg sie einschlagen, ermutigen wir unsere jungen Leute dazu, ihre Familien und ihr Zuhause zu verlassen, um die Welt kennenzulernen und eine Phase des Wachstums und der Selbstreflexion zu durchlaufen. Mitglied des Bruderhofs zu werden ist eine freiwillige Entscheidung, die nur von Erwachsenen getroffen werden kann und die nur von Leuten getroffen werden sollte, die wissen, wie das Leben außerhalb des Bruderhofs ist. Ob unsere jungen Leute bei uns bleiben oder sich für ein Leben außerhalb des Bruderhofs entscheiden – wir beten darum, dass sie Gottes Willen folgen und ein Leben im Dienst für den Nächsten leben.

An image of Bruderhof students walking through the college campus they attend