XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX" width="0" style="display:none;visibility:hidden">

Mitgliedschaft im Bruderhof

Die Mitgliedschaft im Bruderhof steht allen offen, die einen Ruf erhalten haben, ein Leben im Dienst für Christus in brüderlicher und schwesterlicher Gemeinschaft zu leben. Um Mitglied zu werden muss der Anwärter, der den Ruf zur Nachfolge hört:

  • 21 Jahre oder älter sein
  • die Lehren Christi angenommen haben
  • die Glaubenstaufe empfangen haben
  • alle Punkte des Apostolischen und des Nicänischen Glaubensbekenntnisses bejahen
  • nach einer Zeit der Probe und der Bewährung durch die Bruderhofgemeinschaft akzeptiert werden

Was bedeutet es, zur Mitgliedschaft im Bruderhof berufen zu sein? Gott will freiwilligen Dienst. Ein Anwärter muss diese lebenslange Verpflichtung in aus freiem Herzen und mit Freude eingehen. Niemand sollte wegen eines anderen beitreten, auch nicht wegen eines Ehepartners, Freundes, Elternteils oder Kindes. Auch sollte kein Anwärter Mitglied werden, weil er persönliche Sicherheit für sich sucht. Ein Anwärter sollte nur Gott alleine gefallen wollen.

Nur ein Erwachsener, der eine bewusste Entscheidung trifft, kann Mitglied werden. Ein Geburtsrecht ist ausgeschlossen. Kinder, die in die Bruderhofgemeinschaft hineingeboren wurden, werden aufgefordert, ihren Erfahrungshorizont durch ein Studium, eine Ausbildung, die Teilnahme an Austauschprogrammen oder in der Mission zu erweitern. Das ermöglicht es dem jungen Erwachsenen, eine Zeitlang entfernt von seiner Familie und seinem Herkunftsumfeld zu leben, so dass er zu einer eigenen Entscheidung über seine persönliche Berufung kommen kann. Sollte ein junger Mensch sich für eine andere Berufung entscheiden, geben wir uns Mühe, ihr oder ihm bei diesem Übergang in die nächste Lebensphase behilflich zu sein.

A group of adults on a winter walk through a forest