Familie

Kinder • Erziehung • Eltern
Beziehungen • Ehe • Alte Menschen

Familie

50 Jahre verheiratet bleiben. Aber wie?

1. März 2018 von

Ich verbringe viel Zeit mit Leuten, die in ihrem Leben wirklich treu waren. Besonders bewundere ich Ehepaare, das drei, vier, fünf, sechs Jahrzehnte lang glücklich verheiratet war.

Ein oder zwei Jahre bevor ich geheiratet habe, war ich in Kalifornien und ging nach einer Wanderung in den San Gabriel Mountains in ein Fast Food Restaurant. Irgendwie kam ich mit einem Mann und einer Frau ins Gespräch, die gerade ihr fünfzigstes Hochzeitsjubiläum in der Lake Avenue Church gefeiert hatten. Ich dachte an meine eigene Zukunft und fragte sie, was sie all die Jahre zusammengehalten hatte. Nach einem Moment des Zögerns lächelte der Mann und meinte: „Wir mögen einander.“

Simon and Jeanie in the mountains

Ich war erstaunt über eine so bodenständige Antwort. Ich hatte etwas Spirituelles oder Kompliziertes erwartet. Seine Antwort war so beeindruckend einfach, dass ich seitdem oft darüber nachgedacht habe. Meine Meinung ist: Je eher wir den Menschen in unserem Leben demütig, bescheiden und versöhnlich begegnen, desto besser.

Viele von uns Ehepaaren errichten unsichtbare und oft unbewusste Hürden zwischen uns. Wenn wir uns eine Chance geben würden, würden wir vielleicht „verliebt“ bleiben. Viele der Probleme in dieser Welt scheinen mit zerbrochenen Ehen und kaputten Elternhäusern zu tun zu haben. Wenn das so ist, dann ist diese Angelegenheit extrem wichtig – für alle.

Wenn du dir nicht Zeit für die Menschen nimmst, die dir am nächsten sind, gibt es nichts, was du der restlichen Welt zu sagen hättest.

Wir alle, Singles oder verheiratet: haben wir zu hohe Erwartungen an die, die uns am nächsten sind? Wenn wir unglücklich sind, müssen wir das offen ansprechen, aber erwarten wir zu viel Perfektion oder Heiligkeit voneinander anstatt Gott für all die Menschen zu danken, die uns lieben? (Und auch für die, die uns nicht lieben…)

Mir scheint es so, als ob das Ehepaar, das ich damals traf, beschlossen hatte das Beste draus zu machen, nachdem sie den Bund fürs Leben geschlossen hatten. Und es schien mir, als ob sie viel Freude und Humor dabei hatten. Ich habe keine Zweifel daran, dass sie auch viele Härten durchzustehen hatten, aber sie begegneten ihnen als Team und kamen einander durch die gemeinsam gemachte Erfahrung näher. In unseren 26 Ehejahren haben meine Frau und ich auch gelernt, wie wichtig es ist, dass man zusammen standhaft bleibt, wenn es zur Krise kommt. Wenn wir uns die Zeit nehmen, uns gegenseitig in schweren Zeiten beizustehen, dann wird diese Krise zu einer unglaublich wertvollen Erinnerung.

Rabindranath Tagore hat mal gesagt, dass sein Ziel im Leben ist, jemand zu sein, dem Leute begegnen und dann mit einem Frieden in ihren Herzen weggehen, der sie nie wieder verlässt. Ein hoher Anspruch! Aber dieses grauhaarige Ehepaar in diesem Fast Food Restaurant ist für mich der Beweis, dass man kein indischer Mystiker sein muss, um das zu erreichen. Liebe ist geduldig. Liebe ist gütig. (1 Kor 13,4) Nimm dir Zeit für die Menschen, die dir am nächsten sind, sonst gibt es nichts, was du dem Rest der Welt zu sagen hättest.

Kommentare

Über den Autor

Simon Mercer

Simon Mercer

Simon Mercer ist Tischler, Schweißer und Gärtner. Er lebt auf dem Maple Ridge-Bruderhof.

Biografie lesen
Alle Autoren anzeigen

Bleib in Kontakt

mit dem kostenlosen Voices Blog Newsletter!

Leseempfehlungen

Alle anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Sag uns, was du darüber denkst

Bitte benutze das Formular, um uns zu sagen, was du denkst * Kommentare werden moderiert