Leben in Gemeinschaft

Arbeit • Einfachheit • Erziehung
Fürsorge • Erfüllung • Freude

Leben in Gemeinschaft

Über Kritik und Vertrauen

9. Mai 2019 von

Als ich gerade auf der Suche nach einem Text von Eberhard Arnold war, den ich diese Woche hier im Blog veröffentlichen könnte, stieß auf die folgenden Zeilen, die mir in dieser Jahreszeit passend erschienen – vor meinem Fenster öffnen sich gerade die Knospen in der Frühlingssonne. Aber diese Gedanken, die Arnold 1922 an eine Freundin schrieb, entstanden in einer schweren Zeit seines Lebens. Es gab wachsende Spannungen in seiner Gemeinschaft, und er und sein Glaube wurden in Frage gestellt und kritisiert. Arnold weist darauf hin, dass Worte der Kritik, die ohne Liebe gesprochen werden, destruktiv und verletzend sind. Aber wenn die Liebe Gottes in unseren Adern pulsiert, wird es wie die Sonne sein, die den Saft in einer lebenden Pflanze zum Zirkulieren bringt – unser Leben wird in Freude und Segen erblühen. 

Blühende Redbud Trees in Fox Hill, einer Bruderhofgemeinschaft in New York

Die Sonne scheint und sendet ihre wärmenden Strahlen aus. Sie weckt und stärkt das Leben. Würde sie uns verschwinden – sofort wäre alles alles tot! Wirklich tot... Aber es ist nicht gleichgültig, ob die Sonne auf einen Stein oder auf eine Blume scheint. Gewiss hat sie auch aus Steinen Leben erweckt. In Herzen aus Stein, die sich nicht beleben lassen wollen, wirkt das Licht Gottes anders als in einem Herzen, das das Licht aufnimmt.

Das Licht erleuchtet jeden Menschen, der in diese Welt kommt. Aber nur, wer es ganz aufnimmt, und wie und solange er es ganz aufnimmt, bekommt er Vollmacht, Kraft, Auftrag.

Das Licht der Wahrheit, das Feuer des Gerichts und der Wärme brennt in jedem Menschen. Lernten wir es doch, immer dies in den Menschen zu sehen, von der Erkenntnis des Bösen uns immer schweigend wegzuwenden! Aber dies Feuer wird mehr und mehr Gericht als Gnade, rau, rauchig, beizend und beißend scharf, voller Giftstrahlen, wenn die Verbindung mit dem Central-Feuer – mit dem Sonnherzen geschwächt ist. Ist sie ganz zerstört – dann, ja dann verbrennt das Feuer. Es bleibt nichts übrig als der feurige böse Tod, das uralte Bild des höllischen Feuerpfuhls. Entsetzlich ist das kalte Licht des Richtens und der sogenannten klaren Erkenntnis ohne Liebe und ohne Hilfe: ein toter Mond – ein grinsender Schädel.

Nur wenn Gottes Kraft als Liebe, als Geist, als Freude, als strotzendes, jauchzendes Leben in uns pulsiert, kann das Licht der Wahrheit uns wachsen und wirken machen.

Wenn eine Pflanze keinen Saft mehr hat, so verbrennt sie in der Sonne. Im Saft wächst sie und gewinnt Farbe und Leben, je mehr die Sonne scheint. Nur wenn Gottes Kraft als Liebe, als Geist, als Freude, als strotzendes, jauchzendes Leben in uns pulsiert, kann das Licht der Wahrheit uns wachsen und wirken machen. Die Gabe der Erleuchtung und Erweckung von innen her brauchen wir für Groß und Klein. Sonst ist alles, alles nutzlos und sinnlos. Unser inneres Feuer, ja auch unser Enthusiasmus, auch unsre Begeisterung, auch die Seele, auch der Eros, alles, was Feuer und Liebe ist, muss zusammenfließen mit dem großen Einen Licht, mit der Heiligen Agape, mit dem Herzen Gottes, mit Jesus Christus, aus Ihm neu geboren neues Leben gewinnen – in Reinheit und Kraft. Dass das bedeutet, dass alles, was Begierde, Besitzwille, Eigenmächtigkeit, Einzel-Anspruch ist, in diesem Sonnenfeuer verbrennt und ganz aufgeht, ist klar. Denn das ist ja der einzige Gegensatz, um den es geht. Die eine, die alte Welt vergeht mit ihrer besitzenden Begierde, die andere, die neue Schöpfung wird geboren mit ihrer hingebenden, umfassenden, schenkenden Gottesliebe in Gottesfreude. So allein regelt sich bei uns auch Arbeit aus Freude und Lebens-Unterhalt aus Vertrauen.

Kommentare

Über den Autor

Emmy Maendel

Emmy Maendel

Emmy Maendel hat ein besonderes Interesse an der Geschichte des Bruderhofs.

Biografie lesen
Alle Autoren anzeigen

Bleib in Kontakt

mit dem kostenlosen Voices Blog Newsletter!

Leseempfehlungen

Alle anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen