Woodcrest-Bruderhof • Rifton, NY

Kontaktinformationen

Woodcrest
101 Woodcrest Drive
Rifton, NY 12471
USA
Tel: 845-658-7700
Email:  woodcrest@bruderhof.com

Gegründet: 1954

Mehr Informationen?
Schreib uns!

Besuchsanfrage

  1. Yes, please sign me up to receive a free weekly email from the Bruderhof

Über uns: Woodcrest ist der älteste Bruderhof in den USA. Wir ähneln anderen großen Gemeinschaften darin, dass hier eine Mischung aus Singles und Familien, Jung und Alt leben. Die Bruderhofkinder gehen in unsere Schule und die Erwachsenen arbeiten innerhalb der Gemeinschaft.

Setting:
Woodcrest liegt, gut über die Interstate 87 erreichbar, ungefähr 150 km nördlich von New York City im ländlichen Hudson Valley. Wir haben einen tollen Ausblick über die Catskill Mountains und Shawangunk Ridge (sprich: Schang-ham Ritsch). Auf unserem Grundstück im Bezirk Ulster sind Wohnhäuser und Gemeinschaftsgebäude wie Schule, Wäscherei, Arztpraxis, Speisesaal und Verwaltungsbüros. Außerdem gibt es hier eine Werkstatt von Rifton Equipment. Nicht weit entfernt ist unsere größtenteils biologisch betriebene Farm, wo die meisten Lebensmittel für Woodcrest herkommen.

Kontakt mit Nachbarn:
Jeden Samstag heißen wir Freunde und Nachbarn zu unserem gemeinschaftlichen Abendessen willkommen, außerdem ist jeder zu unseren diversen jahreszeitlichen Veranstaltungen wie etwa unserem Sommer-Grillfest oder dem Weihnachtssingen eingeladen. Den Sommer über kommen Kinder des örtlichen Boys and Girls Club um unseren Garten kennenzulernen und auf unserem Gelände zu spielen. Vielleicht triffst Du uns, wenn wir gerade in Zusammenarbeit mit Städten und gemeinnützigen Organisationen in unserer Nähe ein Brücke reparieren, einen Spielplatz bauen oder ein Dach erneuern. Ein besonderer Segen für Woodcrest ist auch, dass es in der Nähe des 30 Quadratkilometer großen Mohonk Naturschutzgebietes liegt. Wir helfen dabei, die Wege instandzuhalten und nehmen an Wochenenden an Mountainbikepatroullien teil.

Interessant:
Im Laufe mehrerer Jahre haben unsere Schüler ein Strohballenhaus gebaut, um mit alternativen Baumaterialien und Nachhaltigkeit zu experimentieren.

Stimmen von Bewohnern:
Einige derzeitige Bewohner beschreiben ihr Leben auf dem Woodcrest-Bruderhof:

Erna Albertz

Erna: Da ich den größten Teil meiner Kindheit hier in Woodcrest verbracht habe, fühlt sich diese Gemeinschaft wie zu Hause an und birgt viele meiner schönsten Erinnerungen. Es ist kein Zufall, dass viele davon im Freien Gestalt angenommen haben: Wir befinden uns an dem meiner Überzeugung nach schönsten Ort der Welt, dem New Yorker Hudson Valley. Ich bin nicht verheiratet und habe keine Kinder, ein Umstand, der mir mehr Freiheit bei der Pflege meines älteren Vaters und meiner jüngeren Schwester gibt, die neben ihrer großen Persönlichkeit und ihrem ansteckenden Lachen Down-Syndrom hat. Im Moment nehme ich eine Pause von der Arbeit für Plough Publishing, um meinen Vater zu unterstützen, nachdem meiner Mutter vor Kurzem an Krebs gestorben ist. Das bedeutet, dass ich eines der größten Geschenke des gemeinschaftlichen Lebens empfange: Die Brüder, Schwestern und Kinder um uns herum sorgen dafür, dass es uns an nichts mangelt. Im Gegenzug versuchen wir, ihnen und unserer Nachbarschaft auf jede erdenkliche Weise etwas zurückzugeben.

Ryan Burke

Ryan: Ich wohne in Woodcrest, einer christlichen Lebensgemeinschaft in Rifton, New York. Ich arbeite im Vertrieb und Marketing für Rifton Equipment, wo wir Geräte für Menschen mit Behinderungen herstellen. Meine Frau Linda und ich haben vier kleine Kinder. Zeit mit den Kindern zu verbringen ist der beste Teil des Tages, und wir sind immer auf der Suche nach Aktivitäten, an denen sie hier in der Gemeinde und in der Nachbarschaft teilnehmen können. Zum Beispiel kümmert sich unsere Familie um ein großes Himbeerbeet. Das Ziel? Den Kindern beibringen, Dinge für andere zu tun. Wir versuchen, genügend Himbeeren zu produzieren, um sie mit den dreihundert Menschen zu teilen, mit denen wir hier zusammenleben, sowie mit anderen, die wir in unserer Gegend treffen. Es ist sehr befriedigend, jemandem einen Behälter mit frisch gepflückten roten Himbeeren geben zu können. Es gibt viele Möglichkeiten für Spaß und harte Arbeit, einschließlich Ahornsirup sammeln, Gartenarbeit, Rodeln, Schlittschuhlaufen, Schwimmen und Wandern.

Lori Potts

Lori: Ich bin 46 Jahre alt und Single und lebe hier in Woodcrest in christlicher Gemeinschaft. Ich liebe die Mid-Hudson und Catskill Region mit ihrem Zugang zur Natur, sowohl zum Fluss als auch zu den Bergen. Ich bin Physiotherapeutin und betreue die Mitglieder unserer christlichen Gemeinschaft zusammen mit dem medizinischen Personal hier. Ich bin auch an unserem Geschäftsbereich Rifton Equipment beteiligt, der Produkte für Kinder und Erwachsene mit körperlichen Behinderungen entwickelt und herstellt. Für Rifton helfe ich bei der Bereitstellung von Online-Website-Ressourcen und führe gerätebezogene Workshops durch, was ich beides gerne mache. Mit Brüdern und Schwestern zusammenzuarbeiten und zu leben, die den gleichen Glauben und die gleichen Ziele haben, ist lohnend und macht Spaß.